Wozu Duftsachets aus Papier? Hier ein paar Infos und Tipps zu diesen super Duftdekos:

Duftbeutel – was ist das überhaupt?

Duftbeutel im Papierumschlag sind nette kleine Dekos und Accessoires mit frischen Düften, die mit wenig Aufwand viel hermachen!

Es gibt die Duftsachets von Bridgewater in vielen verschiedenen Farben mit schönen Motiven, sodass du immer ein passendes Aromapochette für deine Räume findest. Jedes einzelne besitzt einen frechen guten Duft, manche eher fruchtig, manche eher frisch oder herb. Diese Duft-Infos findest du auch in meinen Produktbeschreibungen der Duftsäckchen.

Die papierenen Duftkissen benötigen keine Flamme, Wärme oder ähnliches. Sie geben ihren feinen Duft langsam über das Papier in dein Zimmer ab.

Verwendung:

Du kannst die hübschen Duftumschläge überall verwenden: einfach als nette, duftende Deko aufstellen – im Wohnzimmer, Küche, Bad, WC, Kleiderschrank, in Schubladen, im Büro, im Koffer, im Auto (oder auch gern Kofferraum), zwischen Seidenblumengestecken, als kleine duftende Geschenkbeigabe oder auch als Überraschungs-Mitbringsel  – überall, wo du ein bisschen frischen Duft magst oder eine Freude machen möchtest. Da sind wirklich keine Grenzen gesetzt 🙂

Hier ein paar Ideen für die Duftsachets für dich:

Das Sachet ganz einfach nett platzieren und sich am frischen Duft freuen! Es ist nicht nötig, das Papier zu öffnen. Das Aromapochette einfach und unkompliziert mit dem netten Umschlag verwenden, so wie es kommt. Natürlich kannst du aber auch die kleinen gereinigten Tonerdesteinchen in Aromadiffusorn verwenden (Wenn dein Gerät das zulässt bzw. in herkömmlichen Duftöfchen mit Teelichtern in Wasser auflösen).

Die Sachets duften zwischen drei bis vier Monate – also ein tolles Preis-Leistungsverhältnis!

Tipps:

  1. Wenn dein Duftbeutel ganz frisch ist, dann duftet er natürlich ganz intensiv. Nach einigen Wochen lässt der Duft etwas nach, dann kannst du sie gern immer mal wieder aufschütteln oder auch ein Eckchen des Papiers öffnen. Einige Zeit später kannst du sie auf die Heizung geben – oder auch auf eine sonnige Fensterbank. Durch die Wärme strömt der Duft noch einmal intensiver! Und ganz zum Schluß, wenn du glaubst jetzt brauchst du ein neues Sachet, öffne den Duftumschlag und gib die Tonerdesteinchen in den Staubsaugerbeutel! Da macht saugen auch wieder etwas Laune 🙂 Dann hast du das Maximum aus deinem Sachet herausgeholt!
  2. Achtung bei feuchten Räumen. Wenn das Duftsackerl feucht wird, verliert es seinen Duft. Das habe ich leider selber feststellen müssen. Daher gebe ich den Tipp gerne an euch weiter.
  3. Die Duftbeutel sind eher für kleinere Räume geeignet – sie sind ja auch nur kleine Duftdekos. Möchtest du aber ein regulär großes Zimmer beduften (so ca 20m²), dann funktionieren mehrere Sachets an verschiedenen Stellen sehr gut. Oder wenn du deinen Kleiderschrank beduften möchtest, kannst du gerne ein Sachet in der Schublade ablegen und eines zwischen die Kleider legen oder stellen. Dann duften deine Kleider echt fein und der Duft strömt aus verschiedenen Stellen aus deinem Schrank.
  4. Besonders nett finde ich Idee, ein Duftsachet als Zugabe zu einem Geschenk zu verschenken. Alleine das Lächeln des Beschenkten, wenn er das Geschenkpäckchen öffnet und ein toller Duft im schicken Duftbeutel riecht, finde ich ganz toll und freut mich jedesmal wieder sehr!
  5. Auch hier gilt: je mehr Sauerstoff im Raum, desto besser der Duft.

Hast du noch Tipps für die Verwendung von Duftsachets? Dann würde ich mich sehr über einen Post freuen!

Hier findest du alle Duftsachets

Siehe auch meinen Artikel Anwendung, Verwendung und Tipps zu Raumdiffusorn mit Stäbchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.