Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Lesetipp von Pretty Dutch Online Deko und Düfte shoppen

Lesetipp von Pretty Dutch Online Deko und Düfte shoppen

Ich bin wieder mal über ein wundervolles Buch gestolpert: „Der Duft von Rosmarin und Schokolade“ von Tania Schlie – allein der Titel des Buchs ließ mich neugierig werden.

Maylis arbeitet im Hamburger Delikatessenladen Feinkost Radke, fein und klein, in 2. Generation geführt. Während Maylis feine spanische Schinken und italienische Salami aufschneidet, die frischen Trauben, saftigen Feigen, glänzenden Paprika, Mangold, Artischocken am Obststand arrangiert, die französischen Pralinen aufstellt, hochwertige Weine beschreibt, Käse aus Frankreich für Käufer zusammenstellt, erzählt sie von ihren Kundinnen und Kunden und stellt sich vor, welche Leben sie wohl führen…“Madam Rosa“ etwa, eine ehemalige Operndiva, Frau Becker, die immer Leberpastete für ihren Handtaschenhund kauft, der chronisch abgebrannter Student, eine junge Frau, die mit Tränen in den Augen an ihre verflossene Liebe denkt …

Sie selbst leckt ihre Wunden und erinnert sich an ihren Vater, der an der Cote azur lebte, findet dabei wieder ins Leben zurück und findet neue Freundschaften und die große Liebe.

Beim Lesen konnte ich die Lebensmittel und Gewürze quasi riechen und die Figuren waren sehr gut beschrieben – man bekommt richtig Lust auf Hamburg!

Ein schönes und kurzweiliges Buch für nette Lesestunden!

Wozu Duftsachets aus Papier? Hier ein paar Infos und Tipps zu diesen super Duftdekos:

Duftbeutel – was ist das überhaupt?

Duftbeutel im Papierumschlag sind nette kleine Dekos und Accessoires mit frischen Düften, die mit wenig Aufwand viel hermachen!

Es gibt die Duftsachets von Bridgewater in vielen verschiedenen Farben mit schönen Motiven, sodass du immer ein passendes Aromapochette für deine Räume findest. Jedes einzelne besitzt einen frechen guten Duft, manche eher fruchtig, manche eher frisch oder herb. Diese Duft-Infos findest du auch in meinen Produktbeschreibungen der Duftsäckchen.

Die papierenen Duftkissen benötigen keine Flamme, Wärme oder ähnliches. Sie geben ihren feinen Duft langsam über das Papier in dein Zimmer ab.

Verwendung:

Du kannst die hübschen Duftumschläge überall verwenden: einfach als nette, duftende Deko aufstellen – im Wohnzimmer, Küche, Bad, WC, Kleiderschrank, in Schubladen, im Büro, im Koffer, im Auto (oder auch gern Kofferraum), zwischen Seidenblumengestecken, als kleine duftende Geschenkbeigabe oder auch als Überraschungs-Mitbringsel  – überall, wo du ein bisschen frischen Duft magst oder eine Freude machen möchtest. Da sind wirklich keine Grenzen gesetzt 🙂

Hier ein paar Ideen für die Duftsachets für dich:

Das Sachet ganz einfach nett platzieren und sich am frischen Duft freuen! Es ist nicht nötig, das Papier zu öffnen. Das Aromapochette einfach und unkompliziert mit dem netten Umschlag verwenden, so wie es kommt. Natürlich kannst du aber auch die kleinen gereinigten Tonerdesteinchen in Aromadiffusorn verwenden (Wenn dein Gerät das zulässt bzw. in herkömmlichen Duftöfchen mit Teelichtern in Wasser auflösen).

Die Sachets duften zwischen drei bis vier Monate – also ein tolles Preis-Leistungsverhältnis!

Tipps:

  1. Wenn dein Duftbeutel ganz frisch ist, dann duftet er natürlich ganz intensiv. Nach einigen Wochen lässt der Duft etwas nach, dann kannst du sie gern immer mal wieder aufschütteln oder auch ein Eckchen des Papiers öffnen. Einige Zeit später kannst du sie auf die Heizung geben – oder auch auf eine sonnige Fensterbank. Durch die Wärme strömt der Duft noch einmal intensiver! Und ganz zum Schluß, wenn du glaubst jetzt brauchst du ein neues Sachet, öffne den Duftumschlag und gib die Tonerdesteinchen in den Staubsaugerbeutel! Da macht saugen auch wieder etwas Laune 🙂 Dann hast du das Maximum aus deinem Sachet herausgeholt!
  2. Achtung bei feuchten Räumen. Wenn das Duftsackerl feucht wird, verliert es seinen Duft. Das habe ich leider selber feststellen müssen. Daher gebe ich den Tipp gerne an euch weiter.
  3. Die Duftbeutel sind eher für kleinere Räume geeignet – sie sind ja auch nur kleine Duftdekos. Möchtest du aber ein regulär großes Zimmer beduften (so ca 20m²), dann funktionieren mehrere Sachets an verschiedenen Stellen sehr gut. Oder wenn du deinen Kleiderschrank beduften möchtest, kannst du gerne ein Sachet in der Schublade ablegen und eines zwischen die Kleider legen oder stellen. Dann duften deine Kleider echt fein und der Duft strömt aus verschiedenen Stellen aus deinem Schrank.
  4. Besonders nett finde ich Idee, ein Duftsachet als Zugabe zu einem Geschenk zu verschenken. Alleine das Lächeln des Beschenkten, wenn er das Geschenkpäckchen öffnet und ein toller Duft im schicken Duftbeutel riecht, finde ich ganz toll und freut mich jedesmal wieder sehr!
  5. Auch hier gilt: je mehr Sauerstoff im Raum, desto besser der Duft.

Hast du noch Tipps für die Verwendung von Duftsachets? Dann würde ich mich sehr über einen Post freuen!

Hier findest du alle Duftsachets

Siehe auch meinen Artikel Anwendung, Verwendung und Tipps zu Raumdiffusorn mit Stäbchen

Anwendung, Verwendung und Tipps zu Raumdiffusorn mit Stäbchen

Anwendung der Duftdiffusor

In die Glasflaschen der Duftdiffuser stellst du die mitgelieferten Holzstäbchen. Über diese Stäbchen gelangt der feine Duft konstant in dein Zimmer. Magst du den Duft weniger intensiv, benutzt du einfach weniger Stäbchen. Magst du den Duft intensiver, dann verwendest du alle Stäbchen. Nach einiger Zeit empfehle ich, die Stächen einmal umzudrehen, dann wird der Duft wieder ausgeprägter.

Die Raumdüfte mit Parfumölen in Form von Duftdiffusorn, du die hier online kaufen kannst, haben alle ein edles und hochwertiges Design, befinden sich in schicken und eleganten Glasflakons und sind mit entzückenden Accessoires dekoriert. Die Haltbarkeit ist sehr hoch und liegt bei über sechs Monaten. Daher kannst du sie immer wieder mal verschließen und bei Gelegenheit wieder aktivieren. Dann hast du noch mehr davon!

Verwendung der Raumdüfte

Du kannst die Glasflakos von Lothantique in allen Räumen aufstellen – ganz wie du magst – Wohnzimmer, Bad, Büro, Flur, im Vorraum, Wartezimmer, sogar im Schlafzimmer. Durch die reinen Inhaltsstoffe brauchst du keine Angst vor Allergien haben.

Die Raumdüfte von Lothantique werden alle in Frankreich kreiert, bestehen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und sind allergenfrei. Daher überdecken sie auch keine unangenehmen Gerüche wie so manch ein günstiger Duft aus der Drogerie. Sie entfalten sich erst richtig hervorragend mit viel frischer Luft!

Das bedeutet auch, dass die feine Raumbeduftung im Sommer sogar noch mehr zur Geltung kommt als zu Jahreszeiten, in denen weniger gelüftet wird. Je mehr Sauerstoff an den Parfumduft kommt, desto besser breitet er sich aus ♥ (Hätt ich nicht gedacht – ist aber tatsächlich so!)

Duftflaschen mit 200-300ml Füllmenge eignen sich gut für Räume bis zu 25m². In der Regel reicht dir ein Flakon pro Zimmer. Je kleiner der Raum, desto intensiver der Duft. Möchtest du ein Wartezimmer einer Ordination beduften, dann empfehle ich zwei Duftflaschen der gleichen Duftrichtung.

Tipps für Raumduftdiffusor mit Stäbchen

  1. Du kannst neben den Stäbchen auch gerne andere Duftträger in den Glasflakon geben. Holzdekorationen, Äste, alles was Düfte transportiert. Ich verwende sehr gerne Holzstäbchen mit oben angebrachten Motiven, zum Beispiel einem Herz. Schaut super nett aus und macht den Flakon noch edler und individueller!
  2. Verwendest du einen Duft mit Dekokristallen wie zum Beispiel Givre Blanc, dann bitte diese beim eventuellen Reinigen (bevor du einen Nachfüller einfüllst) nicht mit Wasser in Verbindung bringen – sie lösen sich nämlich auf und das wäre ja schade.
  3. Frische Luft, frische Luft, frische Luft! Je mehr Sauerstoff desto besser für deinen Duft! Unglaublich, aber probier es aus! Je besser dein Raumklima mit Sauerstoff versorgt ist, desto besser für dich und desto besser für die Parfum-Moleküle!
  4. Ab und zu solltest du die Holzstäbchen austauschen oder trocknen lassen. Wenn sie eine längere Zeit zu voll gesogen sind, dann transportieren sie auch den Duft nicht mehr optimal. Einfach frische verwenden oder die bestehenden gut austrocknen lassen.
  5. Diese können dann auch sehr fein in einer Kleiderschublade trocknen – der Duft überträgt sich dann schön auf deine Wäsche! Achtung aber vor eventuellen Flecken auf feiner Wäsche.
  6. Und wenn du meinst, dein Duft passt nicht mehr zur Jahreszeit oder du magst mal wechseln: Stäbchen raus, Verschluss drauf! Und in ein paar Monaten öffnest du ihn wieder und genießt!

Hast du einen Tipp für mich? Dann freue ich mich, wenn du ihn hier postest!

Ein wundervoller Duft nach Apfel & Zimt, Vanille und weihnachtlichen Gewürzen…

…zieht durch die Wohnung – da kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen, weil jeder sofort in entspannter Weihnachtsstimmung ist! Tolle Düfte nach Zimt und Apfel, würzigem Kardamon, Vanille, Lebkuchen,…jedes Duftsackerl hat ein wunderschönes Motiv und alle duften super! Auch wenn man sie quasi blind im Onlineshop bestellt, jeder der Düfte wird dir gefallen – versprochen! Teilweise gibt es auch passende Duftkerzen oder Düftöle dazu, findest du alles hier: Weihnachtliches bei Pretty Dutch

Übrigens, die Duftsachest eignen sich auch prima als kleines Mitbringsel oder Nikolaus Geschenk 🙂

Welcome Home Duftsachet

Welcome Home Duftsachet

duftsachet-zimtschnecke

duftsachet-zimtschnecke

duftsachet-weihnachten-gruen

duftsachet-weihnachten-gruen

duftsachet-blau-stille-nacht-feiner-duft

duftsachet-blau-stille-nacht-feiner-duft

Duftsachet Vanille

Duftsachet Vanille

Stimmungsvolle Windlichter für Weihnachten

Hier findest du eine Auswahl der schönsten Teelichter und Windlichter für den Advent und die Weihnachtszeit: weihnachtliche Lichter bei Pretty Dutch

Besondere Einzelstücke – meine Kränze für Advent & Weihnachten

Hier findest du alle Kränze 🙂 Individuell und einzigartig – ich liebe den großen naturfarbenen mit Beleuchtung! Gerne kann ich dir auch einen in deiner Lieblingsfarbe zusammenstellen!

Entspannung? Ja bitte, her damit!

Das Leben so gut es geht genießen? Entspannung schaffen? Hier ein paar Dinge, die mir an glücklichen und entspannten Menschen aufgefallen sind und die ich auch immer wieder versuche umzusetzen:

Neben dem (Job-)Alltag etwas schaffen, das Freude macht

Sicher ist es perfekt, wenn einem der Beruf Spaß und Freude bereitet – aber ganz ehrlich, es gibt doch immer Arbeitstage, die sind so…naja…“oh-Gott-hoffentlich-geht-der-Tag-schnell-vorbei“. Darum hilft es sehr, wenn man neben dem Job etwas hat, was einen fesselt und Freude bereitet. Egal was, Hauptsache, es macht Spaß! Und es hat den großen Vorteil, dass man sich die Zeit selber einteilen kann, kein Druck vom Chef, keine lieb und gut gemeinten Ratschläge der Kollegen. Alles, so wie man es selber will.

Delegieren!

Du musst nicht alles selber machen! Auch wenn du meinst, dass andere das nicht halb so gut hinbekommen – egal! Überlass die Urlaubsplanung deinem Partner, lass deinen Freund das Essen kochen. Gib Dinge ab! Wenn du es dir leisten kannst, nimm dir eine Putzfrau und geh anstelle mit dem Hund im Wald spazieren, oder mit der Freundin einen Cafe trinken oder lies ein gutes Buch, geh in Kino, mach irgendetwas. Wichtig ist: schaff dir Freiräume für dein Leben!

Entscheiden und dazu stehn!

Dies oder jenes? Neue Jeans oder neuer Mantel? Hätte ich dort sein sollen, oder war es ok, nicht hinzufahren? Hätte ich doch besser das gesagt oder jenes getan?

Egal! Du hast dich entschieden, etwas so zu tun, wie du es getan hast. Das war ok so und hatte einen Grund. Dann zauder nicht ewig über deiner Entscheidung! Es ist passiert und aus! Das ist reine Zeitverschwendung und lässt dich nicht zur Ruhe kommen. Es ist wie es ist.

Wenn du allerdings denkst, dass deine Entscheidung wirklich nicht korrekt war, dann überlege dir eine Lösung und setzte diese um. Aber entschuldige dich nicht für etwas, dass du aus persönlichen Gründen so entscheiden oder umgesetzt hast. Deine Wahl oder Entscheidung hatte gute Gründe!

Egoistisch sein

Ja! Ich darf auch mal nur an mich denken! Ich muss kein schlechtes Gewissen haben, weil mein Kind zum Sportkurs zu Fuß gegangen ist, anstelle, dass ich es diese Woche nicht auch noch neben Musikunterricht und Tanzkurs gefahren habe! Meine Zeit ist wichtig, sehr wichtig sogar, und ich darf mir meine Inseln schaffen. Und dies auch genießen und kein schlechtes Gewissen haben!

„Insgesamt ist man viel zuwenig am Meer“ 🙂

Pretty Dutch Deko Online shoppenAch ja, wie wahr! Leider können sich nur die wenigsten regelmäßige Urlaube ans Meer oder sogar ein kleines Häuschen dort leisten. Aber wie herrlich und entspannend ist es, auf die endlose Weite des Horizonts zu schauen? Nun, auch kleine Dinge um uns herum können diese Glücksgefühle auslösen: Das Trommeln von Regentropfen ans Fenster, abends in ein Bett mit frisch gewaschener Bettwäsche springen, ein Spaziergang durch den herbstlichen ruhigen Wald, ein Fahrt mit dem Fahrrad und bewusstes Wahrnehmen der Umgebung, Kinder am Spielplatz beobachten, und so weiter un so weiter. Es gibt – wenn man will – so viele schöne kleine Momente, die man genießen kann, an denen man sich erfreuen kann.

Zufrieden sein mit dem was man hat

Unbedingt! Das Gras ist nicht grüner auf der anderen Seite des Gartenzauns, und nur weil der Nachbar ein neues größeres Auto hat, muss man nicht auch gleich das nächste Autohaus ansteuern. Wichtig zu wissen ist, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat und man weiß nicht wie das beim anderen ausschaut. Alles im Leben hat seinen Preis und man bekommt sehr wenig geschenkt. Sei nicht neidisch und eifersüchtig, das bringt überhaupt nichts! Sei zufrieden mit dem was du hast! Und genieße das! Freue dich an jedem Tag, den du hast!

Ein Haustier schnuckeln

Das entspannt immer! Immer! Ausnahmslos!

„Fünf am Meer“ oh, wie oberflächlich …

…aber trotzdem ein wunderschönes Buch über Einsamkeit und Gemeinschaft, Zusammenhalt, Menschlichkeit und sich um andere zu kümmern!

Fünf am Meer von Emma Sternberg

Linn erfährt, dass sie von einer weit entfernten Tante ein Haus in den Hamptons geerbt hat. Genau zu einem Zeitpunkt als sie ihren Zukünftigen in flagranti mit einer lieben Kollegin erwischt. Kitschig? Ja, stimmt, aber:

Sie ist Waise und hat immer unbewusst nach einem neuem „Zuhause“ gesucht, einem Platz, an den sie gehört, mit Menschen, die einander mögen. Linn hatte gehofft, dass sie mit ihrem Freund eine neue Familie gefunden hat. Seine Familie mochte und respektierte sie sehr. Quasi alles in „trockenen Tüchern“. Aber nein, sollte nicht sein. Daher reist sie gerne von München nach New York, um sich das Häuschen einmal genauer anzusehen. Was hat sie schon zu verlieren?

Dort angekommen, merkt sie einmal, dass das haus nicht in New York City steht, sondern in den exklusiven Hamptons. Und was sie auch nicht weiß: sie hat zusätzlich fünf Mitbewohner. Jeder hat seine Lebensgeschichte: alle sind glamourös, mondän, aber ein bisschen traurig.  Nach anfänglicher Skepsis – wieso sollte sie für die Zukunft dieser Menschen verantwortlich sein? – rafft sie sich schließlich auf, das Richtige zu tun: nicht die Senioren ihrem ungewissen Schicksal zu überlassen, sondern gemeinsam etwas zu schaffen!

Natürlich mit happy end! Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ach der Gedanke, dass“Familie“ nicht immer unbedingt Blutverwandschaft sein muss.

Zum Buch: Fünf am Meer

„Adieu Wien – Bonjour Paris“ – schönes Buch & Lesevergnügen

Dekos und Düfte online shoppenAdieu Wien – Bonjour Paris

Throw back in die Seventies! Die Geschichte einer jungen, sympatischen und durchsetzungsstarken Wienerin Anfang der 70er!

Die Wiener Studentin Kitty Valentin verliebt sich in den verheirateten Amerikaner Cliff, der ein sehr erfolgreicher Journalist in Paris ist. Cliff legt ihr die Welt zu Füssen – und welcher jungen Dame würde das  nicht gefallen! Reisen nach Ischia, London, Zürich, Brüssel, Luzern, Rom…wundervolle Hotels, sehr sehr schöne Zeiten. Aber mit der Zeit zeigt sich, dass Cliff sich nicht von seiner Frau trennen kann und Kitty will ihr Studium in Wien nicht aufgeben.

Eifersucht und unmögliche Forderungen folgen. Kitty ist völlig verliebt ist, will aber trotzdem nicht von ihrem Weg abkommen. Es spitzt sich zu als sie beruflich selbstständig sein will und er, typisch für die damalige Zeit aber auch heute noch aktuell, das als Mann gar nicht akzeptieren kann.

Gebildete Frauen waren damals in England verpönt. Sie wurden als Witzfiguren geschmäht, über die man schallend lachte. „Eine Frau, die schreibt, ist so lächerlich wie ein Hund, der auf zwei Beinen geht“, schrieb ein gewisser Samuel Jackson. Und allgemein wurde gewarnt: „Mädchen wollen nur deshalb lesen und schreiben lernen, damit sie Liebesbriefe verfassen können. Erzieht man sie wie ihre Brüder, sind sie dem Ehemann nicht mehr untertan, werden eitel, aufmüpfig und frech. Hände weg von der Erziehung der Frau.“

Eine schöne und tiefgründige Geschichte über die Liebe die viele menschliche Schwächen zeigt. Tolle Landschaftsbeschreibungen, auch von Wien und Paris. Susanna Kubelka beschreibt wieder einmal sehr gut, wie sich eine junge Frau auf ihrem Lebensweg nicht unterbuttern läßt und trotzdem das Leben in vollen Zügen genießt! Sehr lesenswert!

Hier bei Thalia

Mehr Bücher von Susanna Kubelka

4. Runde: Gewinne einen € 25,– Gutschein im September

Nächste Runde 🙂

Hier kannst du einen Gutschein im Wert von € 25,– für Pretty Dutch gewinnen – einfach den Namen des Dufts erraten und mir mailen (office @ pretty-dutch.at) oder hier posten. Ziehung ist diesmal am 17. September 2016! Also, legen wir los:

Ich bin sehr sanft und dezent und besitze eine blumige Note, wie ein kuscheliger Sonntagmorgen im Bett! Ich bestehe Vanille, weißem Moschus und Rose, und erinnere an herrliche frische, krispe Leinenbettwäsche….Weißt du, welcher Duft ich bin?

Unsicher, welcher Duft es sein könnte? Schau mal hier: was duftet wie?

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Barablöse. Der/den Namen des/der GewinnerIn gebe ich auf meiner Webseite und Facebookseite bekannt, sofern das für die Gewinnerin in Ordnung ist.

Ich freue mich auch immer sehr, wenn du Pretty Dutch weiter empfiehlst – vielen Dank!