„Adieu Wien – Bonjour Paris“ – schönes Buch & Lesevergnügen

Dekos und Düfte online shoppenAdieu Wien – Bonjour Paris

Throw back in die Seventies! Die Geschichte einer jungen, sympatischen und durchsetzungsstarken Wienerin Anfang der 70er!

Die Wiener Studentin Kitty Valentin verliebt sich in den verheirateten Amerikaner Cliff, der ein sehr erfolgreicher Journalist in Paris ist. Cliff legt ihr die Welt zu Füssen – und welcher jungen Dame würde das  nicht gefallen! Reisen nach Ischia, London, Zürich, Brüssel, Luzern, Rom…wundervolle Hotels, sehr sehr schöne Zeiten. Aber mit der Zeit zeigt sich, dass Cliff sich nicht von seiner Frau trennen kann und Kitty will ihr Studium in Wien nicht aufgeben.

Eifersucht und unmögliche Forderungen folgen. Kitty ist völlig verliebt ist, will aber trotzdem nicht von ihrem Weg abkommen. Es spitzt sich zu als sie beruflich selbstständig sein will und er, typisch für die damalige Zeit aber auch heute noch aktuell, das als Mann gar nicht akzeptieren kann.

Gebildete Frauen waren damals in England verpönt. Sie wurden als Witzfiguren geschmäht, über die man schallend lachte. „Eine Frau, die schreibt, ist so lächerlich wie ein Hund, der auf zwei Beinen geht“, schrieb ein gewisser Samuel Jackson. Und allgemein wurde gewarnt: „Mädchen wollen nur deshalb lesen und schreiben lernen, damit sie Liebesbriefe verfassen können. Erzieht man sie wie ihre Brüder, sind sie dem Ehemann nicht mehr untertan, werden eitel, aufmüpfig und frech. Hände weg von der Erziehung der Frau.“

Eine schöne und tiefgründige Geschichte über die Liebe die viele menschliche Schwächen zeigt. Tolle Landschaftsbeschreibungen, auch von Wien und Paris. Susanna Kubelka beschreibt wieder einmal sehr gut, wie sich eine junge Frau auf ihrem Lebensweg nicht unterbuttern läßt und trotzdem das Leben in vollen Zügen genießt! Sehr lesenswert!

Hier bei Thalia

Mehr Bücher von Susanna Kubelka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.